Das »Barometer der Energiewende«

Entwicklung der Investitionstätigkeit#

Entwicklung der Investitionstätigkeit
© Fraunhofer IEE

Eine langjährige Übersicht über die vergangene Entwicklung der Investitionstätigkeit in die Errichtung bzw. Ersatz Erneuerbarer-Energien-Anlagen wird in nebenstehender Grafik abgebildet. Dargestellt sind die Investitionen in On- und Offshore-Windenergie-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen, letztere nach Strom und Wärme unterteilt. Die Daten werden jährlich durch das BMWi erhoben [9]. Der Verlauf der Entwicklung zeigt in den Jahren 2009 bis 2012 deutlich höhere Gesamtinvestitionen bis über 25 Mrd Euro, verglichen mit nur noch 14 Mrd Euro im Jahre 2017. Dies liegt vor allem am starken Rückgang der Investitionen in Photovoltaik-­Anlagen. Seit 2012 sind dafür nennenswerte Investitionen in Offshore-Windenergieanlagen zu erkennen. Insgesamt scheinen die Investitionen in Erneuerbarer-Energien-Anlagen seit 2013 annähernd zu stagnieren.

In einem eingeschwungenen Markt müssen unseren Berechnungen zufolge für ein 100 Prozent erneuerbares Energiesystem etwa 22 Mrd Euro pro Jahr in die Errichtung der regenertativen Energieerzeugungsanlagen (Windenergie und Photovoltaik) investiert werden (siehe Barometer Investitionstätigkeit).

Quellen

[9] Bundesministerium für Wirtschaft und Energie BMWi: Zeitreihen zur Entwicklung der erneuerbaren Energien in Deutschland. (2018)