Das »Barometer der Energiewende«

Bioenergie#

Bioenergie 2017
© Fraunhofer IEE

Die Ableitung einer Zukunftsperspektive für die Bioenergie gestaltet sich ungleich schwieriger als dies für andere Arten erneuerbarer Energien der Fall ist. Hierfür gibt es mehrere Gründe:

  • Bioenergie kann multisektoral eingesetzt werden. Sie ist aber nicht hinreichend verfügbar, um einen, geschweige denn alle Energieverbrauchssektoren (Strom, Wärme, Verkehr) allein versorgen zu können. Aktuell wird diskutiert, Biomasse künftig verstärkt zum Ersatz fossiler Rohstoffe in der stofflichen Nutzung einzusetzen.
  • Im Gegensatz zur praktisch rückkopplungsfreien Nutzung von Wind- oder Sonnenenergie auf ihre Ursprungssysteme hat die Nutzung von Biomasse stets eine Auswirkung auf die Systeme ihrer Herkunft, nämlich der Land-, Forst- und Abfallwirtschaft. Dies hat in der jüngsten Vergangenheit zu unerwünschten Effekten in den Ursprungssystemen geführt.
  • Die Nutzung der Bioenergie bietet, richtig eingesetzt, zahlreiche Möglichkeiten positive Effekte in den Ursprungssystemen zu bewirken. So können beispielsweise Anbausysteme, die für mehr Biodiversität, Grundwasser- und Bodenschutz sorgen, durch die anschließende energetische Nutzung der hierbei anfallenden Biomassemengen kostengünstiger umgesetzt werden. Bioenergiesysteme können weiterhin zur ökonomischen Stabilisierung der Ursprungssysteme auf volks- und betriebswirtschaftlicher Basis beitragen.

Besonders der letzte Punkt führt zu dem Vorschlag, die energetische Nutzung von Biomasse nicht über den Einsatz im Energiesystem zu definieren, sondern diese zunächst so in ihre Ursprungssysteme zu integrieren, dass sie dort einen maximalen Systemnutzen erbringen. Die aus dieser Vorgehensweise zur Verfügung stehenden Biomassemengen können dann der jeweils passenden energetischen bzw. stofflichen Nutzung zugeführt werden.

Die Führungsgröße der Bioenergie wird daher die landwirtschaftliche Nutzung sein. Dargestellt ist der Beitrag der Bioenergie von 10,4 Mrd Euro [16] am jährlichen Gesamtumsatz der Landwirtschaft von 36,5 Mrd Euro [17]. Dies macht die energetische Biomassenutzung zu einer wichtigen wirtschaftlichen Säule für die Landwirtschaft vor dem Hintergrund der Ertragsvolatilität landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Quellen

[16] Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe: Basisdaten Nachwachsende Rohstoffe. Bioenergie: Energiedaten 2017
[17] Statista: Statistiken zur Landwirtschaft. Bruttowertschöpfung der Landwirtschaft in Deutschland 2018